Die katholische Grundschule Lülsdorf ist eine vierzügige Grundschule mit derzeit ca. 380 Schülerinnen und Schülern, mehr als 70% nutzen das Betreuungsangebot der OGS. Die im nördlichsten Stadtteil von Niederkassel gelegene Schule besteht aus 5 Gebäudeteilen und einer eigenen Turnhalle. Sämtliche Räume werden im Vor- und Nachmittag sowohl für Unterricht als auch für die OGS genutzt. Im Sommer 2019 wurde die Mensa im Untergeschoss des Blauen Hauses (Hauptgebäude) um einen dritten Speiseraum erweitert.

In Lülsdorf wohnen neben alteingesessenen Familien viele neu hinzugezogene, darunter auch ausländische Familien, vor allem türkischer Herkunft. Ca. 40% unserer Schülerinnen und Schüler wachsen in ihren Familien mit einer anderen neben der deutschen Sprache auf. Für diese Kinder gibt es in jeder Stufe 2 Stunden in der Woche zusätzlichen Deutsch-Förderunterricht (DaZ). Die türkischen Schüler können auf Wunsch am herkunftssprachlichen Unterricht „Türkisch“ teilnehmen.

Als Schule des Gemeinsamen Lernens (GL) unterrichten wir auch Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf. Drei SonderpädagogInnen und eine Sozialpädagogin unterstützen uns dabei.

An der KGS Lülsdorf stehen der erzieherische Gedanke, die Freude am Lernen und Leben, das friedvolle Miteinander, der respektvolle Umgang mit den anderen, die Vermittlung christlicher Werte im Verbund mit der Rücksichtnahme auf Andersdenkende im Zentrum des gemeinsamen Handelns. Das Leitbild der Schule „Miteinander-Füreinander“ prägt das Schulleben und wird in vielen Aktionen und Situationen gelebt. Immer wieder bietet der Schulalltag Gelegenheiten, den Umgang miteinander zu üben. In regelmäßigen Abständen wird ein Schulmotto festgelegt, das bestimmte wichtige soziale Verhaltensweisen in den Fokus nimmt und immer wieder auch optisch in Erinnerung gebracht wird. Daneben gibt es an unserer Schule seit vielen Jahren ein einheitliches Konzept zur Gewaltprävention.

Unser Ziel ist es, jedes Kind – unter Berücksichtigung seines Lernbedarfs und seiner Fähigkeiten – entsprechend seiner Möglichkeiten individuell zu fördern und zu fordern. So kann es lernen, seine Chancen und Begabungen optimal zu nutzen, seine Persönlichkeit zu entfalten und Lernkompetenz aufzubauen. Mit Hilfe vielfältiger Formen der Differenzierung und weiterer Unterstützungsmaßnahmen können unsere Schülerinnen und Schülern das Lernen und das Miteinander-Leben lernen.

Zum Kollegium gehören im kommenden Schuljahr ca. 30 Lehrerinnen und Lehrer, die sich in reger Kommunikation austauschen, sich kontinuierlich fortbilden und ihre jeweiligen fachlichen und persönlichen Kompetenzen im Team nutzen.

Im Bereich der OGS arbeiten ca. 30 pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützt von externen Kräften, die am Nachmittag Arbeitsgemeinschaften anbieten.

Als Ausbildungsschule betreuen wir regelmäßig Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter des ZfsL Siegburg, ebenso wie Studentinnen und Studenten im Praxissemester bzw. im Rahmen des Eignungspraktikums. Schülerpraktikantinnen und -praktikanten haben ab Jgst. 11 an unserer Schule die Möglichkeit, ein berufsorientierendes Praktikum durchzuführen.

Das sind unsere Ziele 

  • Lernfreude schaffen durch eine positive Lernatmosphäre
  • Lernerfolge ermöglichen durch eigenverantwortliches Lernen
  • Gemeinschaftlichkeit leben
  • Hilfsbereitschaft praktizieren lernen
  • Kooperationsbereitschaft üben
  • Fähigkeit zur friedlichen Konfliktbewältigung erlernen
  • Stärken des Selbstvertrauens und Fördern der Selbstständigkeit unterstützen

So setzen wir unsere Ziele um 

  • abwechslungsreiche Arbeitsformen (Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit, Werkstattunterricht und Wochenplanarbeit im Klassenverband, auch fächerübergreifend)
  • Klassenrituale
  • Öffnung des Unterrichts durch Projektarbeit und klassenübergreifende Projektwochen
  • Übernahme der Verantwortung für verschiedene Dienste
  • Teilnahme an verschiedenen Wettbewerben (u. a. Sport-, Lese-, Rechen- und Malwettbewerbe)
  • regelmäßige evangelische und katholische Gottesdienste, ökumenische Abschluss- und Einschulungsgottesdienste
  • Miteinander-Füreinander-Tag
  • mehrtägige Klassenfahrten
  • Ausflüge in die Umgebung
  • Wandertage
  • Theater- und Museumsbesuche
  • Brauchtumspflege (Kinderkarnevalssitzung, St. Martinszug, Adventssingen)
  • Schul- und Klassenfeste
  • Spiel- und Sportfeste
  • gemeinsame, klassenübergreifende Aktionen der ganzen Schule zur Förderung der Identifikation

Wir sind eine offene Schule

und schätzen die Zusammenarbeit mit…

  • den MitarbeiterInnen der OGS
  • dem Hausmeister und der Schulsekretärin
  • den Eltern
  • dem Förderverein
  • den Kirchen und der Moschee
  • der Integrationshilfe-Initiative „InterKultur Niederkassel“
  • der Seniorenresidenz „Walter Esser“
  • der Polizei
  • der Arbeiterwohlfahrt (OGS)
  • den Kindertagesstätten
  • der Stadtbücherei
  • dem Roten Kreuz
  • der Firma EVONIK
  • dem Turn- und Schwimmverein
  • dem Studienseminar und der Hochschule
  • verschiedenen therapeutischen Einrichtungen
  • und … und … und …

Es gibt in unserer Schule

  • Klassenlehrerprinzip
  • Klassenpatenschaften (Klassen 1+3 und 2+4)
  • Offene Ganztagsgrundschule mit Betreuung bis 16.30 Uhr
  • Klassensprecherkonferenzen
  • Schulversammlungen
  • Lernen auch mit neuen Medien
  • integrativen Sprachunterricht
  • Begegnung mit Sprache und Fremdsprache
  • eine Schulbücherei (bald)
  • Schwimmen im 3. Schuljahr
  • Radfahrprüfung (mit der Polizei)
  • Regelmäßige Bewegungszeiten im Unterricht
  • Schul-T-Shirts und ein Schullied
  • unseren Schulhund „Pepsi“
  • Abschiedsrituale vor dem Wechsel zur weiterführenden Schule
  • und … und … und …